071 664 11 77

Fehr Baubetreuung AG

Immo-Blog - rund um Immobilien kaufen und verkaufen

Immobilienblase ja oder nein?

Veröffentlicht am August 5, 2013 von Beat Fehr in Meinung

Immobilienblase ja oder nein?

In Gesprächen mit Investoren oder verkaufswilligen Kunden kommen immer wieder die Fragen auf: haben wir nun eine Immobilienblase und wenn ja, wann platzt diese?

Dabei gibt es vor allem 2 Punkte, die in Betracht gezogen werden müssen:

1. Die Notenbanken der USA, Grossbritaniens und der Eurozone belassen zurzeit ihren Leitzins auf einem Rekordtief von 0,25 – 0,5%. Mario Draghi, EZB Präsident, rechnet mit einer leichten Erholung der Konjunktur in der Eurozone. Gleichzeitig schliesst er aber eine Erhöhung der Leitzinsen auf absehbare Zeit aus. Die EZB lässt den Leitzins weiterhin auf 0,5% stehen. (TG-Zeitung vom 2.8.13)

Aufgrund dieser Tatsache werden auch in der Schweiz in nächster Zeit keine extremen Zinsschwankungen oder Zinsanstiege erwartet. Wir sehen keine Immobilienblase.

2. Die Zuwanderung der letzten Jahre hat einen grossen Einfluss. Sehr viele mittel bis sehr gut ausgebildete Personen sind in die Schweiz umgesiedelt und gehen einer gut bezahlten Arbeit nach. Das erlaubt ihnen, eine schöne Miet- / Eigentumswohnung oder sogar eine Luxusimmobilie in den Ballungsräumen Zürich / Zug / Genf usw. zu beziehen. Laut dem Bundesamt für Statistik sind im Jahr 2012 ca. 77’000 Personen in die Schweiz gezogen. Damit ist die Immobilien- & Bauwirtschaft gefordert, die Nachfrage laufend zu decken.

Unsere Meinung:

Aufgrund der tiefen Leitzinsen, resp. der aktuellen Wirtschaftssituation in der Eurozone glauben wir nicht an einen extremen Zinsanstieg.

Wenn sich aus irgendwelchen Gründen die Wirtschafts- oder Arbeitssituation verschlechtern, oder von politischer Seite Beschränkungen erlassen würden, könnte es zu einer Einwanderungsreduktion kommen, was den Bedarf an Wohnfläche sehr schnell reduzieren würde. Das bedeutet, dass der Markt innerhalb sehr kurzer Zeit weniger Wohneinheiten braucht und so der Verkauf, wie auch die Vermietung von Wohnimmobilien zurückgehen würde.

Vor allem in den erwähnten Metropolen würden die Immobilienpreise stagnieren. Nicht platzen. Aber für das laufende Jahr sehen wir keine grossen Veränderungen – also keine Immobilienblase.

Für Ihr Immobilienanliegen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Telefon direkt 071-664 11 77

Immob-Blasenindex-ubs

Immobilienblasenindex / Quelle: UBS